Es ist Zeit deinen Kater zu kastrieren oder deine Katze zu sterilisieren

Der Herbst steht vor der Tür und dies bedeutet, dass die Kätzchen, die in diesem Frühling geboren sind, nun geschlechtsreif werden. Mit ungefähr sechs Monaten erreichen Katzen die Geschlechtsreife und Tierärzte empfehlen bereits in diesem Alter die Tiere zu kastrieren oder sterilisieren.

Wenn du nicht mit deiner Katze züchten möchtest, kann eine Kastration sehr viele Vorteile mit sich bringen. Es werden nicht nur ungewollte Kätzchen verhindert, sondern eine Kastration hat auch positive Auswirkungen auf das Verhalten der Katze oder des Katers. Das Risiko, dass der Kater in der Wohnung markiert, sinkt stark, außerdem laufen die Kater und Katzen selten noch weit weg vom Haus.  Dies bedeutet auch, dass die Kater weniger mit anderen Katern in Kontakt kommt und Kämpfe sowie Bisswunden können verhindert werden. Katzen haben weniger mit der Rolligkeit zu kämpfen und es gibt keine schlaflosen Nächte mehr, denn Katzen sind sehr laut wenn sie rollig sind. Außerdem sind kastrierte Kater oder sterilisierte Katzen meist ihrem Besitzer mehr zugewandt- der positive Effekt ist also nicht nur auf das Verhalten deiner Katze zu beschränken, sondern auch auf die Mensch-Tier Verbindung.

Du solltest jedoch aufpassen, dass deine Katze kein Übergewicht bekommt, wenn sie nicht mehr zeugungsfähig ist. Kastrierte Tiere sind nämlich meist weniger aktiv, was schnell zu Übergewicht führen kann. Behalte dein Tier also gut im Auge und passe das Futter bei Übergewicht als auch bei Untergewicht an die Figur deines Lieblings an.