Der Hintergrund/ die Geschichte der Katzen

Die heutige Hauskatze wurde vor mehreren tausend Jahren von der afrikanischen Wildkatze zur Hauskatze gezähmt. Wissenschaftler sind der Meinung, dass die Menschen sie damals gezähmt haben, weil sie in der Lage sind, Schädlinge und vor allem Nagetiere von ihrer Nahrung fernzuhalten.

 Die Katze wurde in Ägypten bereits viele Jahre vor Christus sehr geschätzt, es dauert jedoch sehr lange, bis dies in Europa ebenfalls der Fall war. Im 19. Jahrhundert begann die Popularität in Europa zu wachsen und heute gibt es in vielen europäischen Ländern mehr Katzen als Hunde. Die Katze hat sich in letzter Zeit mehr und mehr von Schädlingsbekämpfern zu einem sehr geschätzten Haustier entwickelt.

Obwohl Katzen immer mehr als Haustiere eingesetzt werden und trotz einiger Zuchtversuche, war es nicht möglich, den Jagdinstinkt der Katze zu beseitigen – ein Merkmal, das den meisten von Euch bekannt sein wird. Der Grund hierfür liegt wahrscheinlich in der früheren Unfähigkeit des Menschen, den Nährstoffbedarf der Katze zu decken. Obwohl sie vom Menschen mit Nahrung versorgt wurden, fehlten elementare Nährstoffe, welche sie durch das Jagen von zusätzlicher Beute ausgleichen mussten. Erst in den letzten Jahren ist das Katzenfutter ausgewogen geworden und enthält alle wichtigen Nährstoffe, die Katzen benötigen.

Eine interessante Frage, die sich viele Forscher und Menschen heute stellen, ist jedoch, ob die Katze tatsächlich als gezähmt gilt. Der Grund hierfür ist, dass Katzen nicht ansatzweise so abhängig vom Menschen sind, wie beispielweise Hunde und dass das Verhalten der Katzen gegenüber Menschen sehr unterschiedlich ist. Im Gegensatz zu Hunden bieten Katzen in der Regel nicht mehr eigenständige Annährungsversuche an. Die Meinungen bezüglich dieses Themas sind geteilt. Einige Forscher betrachten Katzen als gezähmt, andere beschreiben sie eher als „halb-gezähmt“. Auf jeden Fall sind wir bei Bozita der Meinung, dass Katzen weltklasse Haustiere sind, auch wenn sie uns nicht immer für lange und treue Dienste danken 😉.