Vipern mögen die Sonne

Vipern mögen das sonnige und warme Wetter. Jedes Jahr sterben Hunde in Schweden an den Folgen der Schlangen.

Vipern mögen warme Steine ​​und Platten, auf denen sie die Sonne genießen. Sie mögen aber auch hohes Gras, viele Blätter und kleine Ecken wie unter Häusern und Schuppen.

Machen Sie Ihren Garten weniger einladend für Vipern. Halte deinen Rasen kurz und Harke Blätter zusammen. Außerdem solltest du Steine oder Holz nicht so lagern, dass die Schlangen freien Zugang haben. Beachte aber auch, dass die Vipern geschützt sind und mit Respekt behandelt werden müssen. Die Viper ist kein aggressives Tier und beißt nur aus Angst zu.

Am Häufigsten werden Hunde in die Schnauze oder ins Vorderbein gebissen. Ein Biss in die Nase ist oft etwas milder als das Vorderbein. Das liegt daran, dass dieses Körperteil besser durchblutet ist. Wenn dein Hund von einer Viper gebissen wurde, musst du sofort einen Tierarzt aufsuchen!

Dort wird dein Hund gegen den schock behandelt, bis er sich regeneriert hat.