Wie bekommt man katzen stubenrein?

Katzen gelten als sehr reinliche Tiere, sodass sich Katze oder Katzenbaby normalerweise leicht an die Benutzung des Katzenklos gewöhnen. Dennoch gibt es einige Dinge zu beachten, damit die Katze stubenrein wird, das Katzenklo verwendet und ihre Bedürfnisse im neuen Zuhause am richtigen Ort verrichtet.

Die benutzung des katzenklos mit der katze üben

Die Verwendung des Katzenklos ist für Katzen nicht gleichermaßen natürlich wie das Verrichten ihrer Notdurft im Freien. Daher bedarf es hier – wie auch bei vielem anderen – ein wenig Übung.

Oftmals brauchen Sie Katzenbabys die Benutzung des Katzenklos nicht selbst beibringen. Ein Kitten vom Züchter ist dazu im Idealfall bereits in der Lage, doch zu Beginn kann es im neuen Zuhause schwierig sein, den richtigen Platz zu finden. Heben Sie Ihr Katzenjunges hinein und lassen Sie es den Ort selbst erkunden. Ein guter Zeitpunkt dafür ist nach dem Fressen, denn in den meisten Fällen müssen Katzen ihre Notdurft direkt danach verrichten.

Uriniert die Katze an die falsche Stelle, heben Sie sie vorsichtig hoch und bringen Sie sie zum Katzenklo.

Es ist wichtig, Geduld zu haben, wenn Sie eine Katze stubenrein bekommen wollen. Loben Sie die Katze nach der Benutzung des Katzenklos. Stören Sie sie hingegen nicht, während sie ihre Bedürfnisse verrichtet, denn dabei kann sie sich unwohl fühlen.

Den richtigen ort für das katzenklo finden

Damit Ihre Katze die Benutzung des Katzenklos erlernt, sollten Sie dieses so platzieren, dass Ihre Katze nicht danach suchen muss, gleichzeitig aber auch einen so geschützten Ort wählen, dass sie sich nicht unwohl oder beobachtet fühlt. Katzen verrichten ihre Notdurft gerne in Ruhe.

Sorgen Sie dafür, dass sich Katzenklo und Fress- bzw. Wassernapf in zwei verschiedenen Räumen befinden. Niemand möchte im selben Raum zur Toilette gehen, wo gegessen wird, auch Katzen nicht.

Wenn ihre katze das katzenklo verweigert

Sollte Ihre Katze ihre Bedürfnisse plötzlich an der falschen Stelle verrichten, gibt es vermutlich eine natürliche Erklärung dafür, dass Ihre Katze sich nicht stubenrein verhält.

  • Auf Sauberkeit achten! – Eine der wichtigsten Voraussetzungen dafür, dass eine Katze das Katzenklo verwenden möchte, ist die Sauberkeit. Ein verschmutztes Katzenklo kann daher eine entscheidende Ursache dafür sein, dass die Katze dieses ablehnt. Entfernen Sie Kot und Urin täglich und wechseln Sie regelmäßig Katzenstreu oder Katzensand. Beim Wechsel des Katzenstreus sollte die Kiste gründlich mit Spül- oder einem anderen Reinigungsmittel gesäubert werden.
  • Mindestens ein Katzenklo pro Katze, gerne mehr – Denken Sie daran, mindestens ein Katzenklo pro Katze bereitzustellen, gerne auch ein zusätzliches. Haben Sie eine Katze, kann es von Vorteil sein, zwei Katzenklos aufzustellen.
  • Ausreichend Katzenstreu – Es sollte ausreichend Katzenstreu im Katzenklo vorhanden sein – ca. 8–10 cm tief, sodass die Katze ordentlich graben kann.
  • Art des Katzenstreus wechseln – Probieren Sie ein anderes Katzenstreu aus. Faktoren wie Geruch oder Größe des Streus bzw. der Sandkörner können ausschlaggebend sein.
  • Art des Katzenklos wechseln – Probieren Sie ein gänzlich anderes Katzenklo aus. Eine zu kleine Kiste, in der sich Ihre Katze nicht ausreichend bewegen kann, führt womöglich dazu, dass sie diese grundsätzlich ablehnt.
  • Große Veränderungen – Überlegen Sie, ob größere Veränderungen im Leben oder im Zuhause der Katze passiert sind, welche die Ursache dafür sein können, dass sie außerhalb des Katzenklos uriniert.