Reisen und Urlaub mit Katze – so klappt es

Eine Reise oder ein Urlaub mit Katze benötigt immer eine gute Vorbereitung – egal, wie lang die Reisestrecke ist, wie viele Tage Sie von zu Hause wegbleiben und ob Sie mit dem Tier Auto, Zug oder Bus fahren oder gar fliegen möchten. Verreisen Sie ins Ausland, sollten Sie auch die geltenden Regelungen des Reiseziels kennen, z. B. welche Impfungen für Ihren Liebling verpflichtend sind.

Mit Katzen reisen – daran sollten sie im Vorhinein denken

Katzen reagieren empfindlich auf Veränderungen, sodass es nicht immer ratsam ist, das Tier in den Urlaub oder auf eine längere Reise mitzunehmen – mit Katzen reisen bedeutet, dass das Wohlergehen Ihres Tieres immer an erster Stelle stehen sollte. Wenn Sie das Gefühl haben, dass sich Ihr Stubentiger mit einem Ortswechsel nicht wohlfühlen wird, ist es oftmals besser, ihn in der Umgebung zu lassen, in der er sich wohl und sicher fühlt.

Katzen können nicht für sich selbst sorgen, weshalb Sie Ihr Tier auch nicht allein lassen dürfen, wenn Sie in den Urlaub fahren. In Deutschland gelten gewisse Regeln, wie lange ein Tier ohne Aufsicht bleiben darf – dies gilt auch für den sozialen Kontakt und beschränkt sich nicht nur auf die Versorgung mit Futter und Wasser.

Lesen Sie auch

Mit der Katze ins Ausland reisen

Wenn Sie mit Ihrer Katze ins Ausland reisen möchten, sollten Sie daran denken, dass sich die Einfuhrregeln und Impfbedingungen von Land zu Land unterscheiden können. Zudem kann es einige Zeit dauern, bis die Impfstoffe einen vollständigen Schutz bieten, weshalb Sie nicht zu spät impfen lassen sollten.

Mit Katzen reisen ist innerhalb der EU relativ einfach. Alle EU-Länder verlangen eine gültige Tollwutimpfung, eine Kennzeichnung mit Mikrochip (die Ohrtätowierung ist nur für Reisen innerhalb Deutschlands ausreichend) sowie einen gültigen EU-Heimtierausweis. Dieses Dokument wird vom Tierarzt ausgestellt, sofern alle Anforderungen erfüllt sind. Darüber hinaus gelten spezifische Regeln in Ländern, in denen der Fuchs-Zwergbandwurm beheimatet ist.

Ausführliche Regelungen zu Auslandsreisen mit einer Katze finden Sie jederzeit auf der Website des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft oder beim Deutschen Tierschutzbund e.V..

Lesen Sie auch

Das Fliegen mit Katze sollte gut vorbereitet werden

Prinzipiell sollten Sie sorgfältig darüber nachdenken, bevor Sie mit einer Katze fliegen, denn es ist zweifelhaft, ob das empfindliche Tier gut mit einem langen Flug zurechtkommt.

Nicht zu empfehlen ist die Gabe beruhigender Medikamente – es gibt sogar Fluggesellschaften, die dies grundsätzlich verbieten. Allerdings können andere Mittel, beispielsweise Pheromonsprays, dabei helfen, Ihre Katze zu beruhigen und während der gesamten Reise ruhig zu halten.

Damit die Katze fliegen darf, benötigt sie ein spezielles Flugticket. Die meisten Airlines gestatten Katzen in der Kabine, doch es gibt auch welche, die Tiere ausschließlich im Frachtraum dulden. Zudem gelten Beschränkungen, wie viel Ihre Katze wiegen und welche Maße die Transportbox haben darf.

Erkundigen Sie sich rechtzeitig vor einer Reise bzw. einem Urlaub mit Katze und kontaktieren Sie im Zweifelsfall Ihre Fluggesellschaft. So ist das Fliegen mit Katze gut vorbereitet.

Mit Katzen reisen – Auto, Zug oder Bus fahren

Wenn Sie gemeinsam mit Ihrer Katze Auto, Zug oder Bus fahren möchten, empfiehlt sich der Transport in einer sicheren Box mit guter Luftzufuhr sowie ausreichend Platz, damit sich das Tier bequem hinlegen, aufstehen und drehen kann.

Sofern möglich sollte die Katze während der gesamten Fahrt jederzeit frisches Wasser trinken können, z. B. aus speziell geformten Reiseschälchen, aus denen das Wasser nicht herauslaufen kann. Alternativ sollten Sie der Katze mindestens alle sechs Stunden die Möglichkeit zum Trinken geben. Vermeiden Sie hingegen, das Tier direkt vor der Abfahrt zu füttern, da viele Katzen aufgrund von Reisekrankheit oder vor Nervosität erbrechen müssen.

Einige Katzen können die ungewohnten Geräusche von Auto, Zug oder Bus als unangenehm empfinden. Sofern möglich richten Sie die Transportbox mit der Öffnung zu Ihnen, sodass Ihre Katze Sie während der Fahrt sehen kann. Sie können auch die Lieblingsdecke, ein Spielzeug oder etwas anderes mit einem bekannten Geruch hineinlegen, damit sich die Katze wohl und sicher fühlt.

Wenn Sie selbst am Steuer sitzen, während Sie mit Ihrer Katze unterwegs sind, legen Sie regelmäßige Pausen ein, sodass Sie beide hin und wieder frische Luft schnappen können. Lassen Sie Ihr Tier niemals alleine im Auto, vor allem nicht an heißen Tagen, da die Innentemperatur oftmals schnell ansteigt, was äußerst gefährlich werden kann.

Reisen Sie mit Ihrer Katze mit dem Auto ins Ausland, sollten Sie die gültigen Regeln des jeweiligen Landes kennen, wie Ihre Katze im Auto transportiert werden darf. Mitunter ist es gesetzlich vorgeschrieben, wie die Transportbox aussehen muss.